Analcim

>> Gruppe(n) : Silikate, Zeolith-Gruppe
die Fotos ansehen :

Analcim wurde 1797 von René Just Haüy gefunden. Der Name stammt aus dem Griechischen "analkimos", was "kraftlos" bedeutet.
Analcim ist ein Beispiel eines Mineralien, das in mehreren Kristallsysteme kristallisiert, je nach Zusammenstellung seiner Atomen. Er kann genauso kubisch sowie quadratisch, orthorhombisch oder monoklinisch sein !

Woraus der Stein stammt

Wie andere Zeolithen in Basalthöhlen, im Französischen Puy-de-Dôme, Indien (Poonay), Paraguay, Brasilien, Grönland, Alaska, Hawaii, Russland (Ural)...

Siehe dazu die Fotos der Gruben/Andere Fotos

Verwendung beim Juwelier

Transparent wird er facettiert, transluscent wird er im Cabochon geschliffen. Analcim ist ein Sammelstück

Tägliche Pflege und Sorgfalt

wegen seiner schwachen Härte ist er empfindlich

Ähnliche Schmucksteine

Albit , Kalzit , Danburite , Datolith , Kunzit , Leucit , Orthoklas , Petalit , Phenakit , Phosgenit , Pollucit

Chemische Eigenschaften
Na2[Al2Si4O12] 2H2O

Hydro-Natrium-Aluminosilikat

Physische Eigenschaften

Hauptfarbe : farblos

Andere Farben : weiss, grau, gelb, orange, rosa, grün

bunte Steine sind am Begehrtesten

Strichfarbe : weiss

Glanz : Glasglanz, Perlmutterglanz

Härte : 5.0 bis zu 5.5

Dichte : 2.20 bis zu 2.30

Spaltbarkeit : unperfekt

Bruch : uneben

Optische Eigenschaften

Transparenz : durchsichtig, durchscheinend

Lichtbrechung : 1.478 - 1.490

Doppelbrechung : 0.001

Gleich null

Doppelung : Nein

Dispersion : -

Pleochroismus : fehlt

Vielvalt der Farben : 1

Fluoreszenz : schwach

Grüne, blaue, gelbe Nuance, je nach Ursprung.

Kristallwaren

Gut geformt, mit vielfachen Facetten

cristaux

Kristallsystem : triklin

Variabel je nach Temperatur

Weitere informationen
zu kaufen in unseren Boutiquen
Alle Angebote ansehen