Andesin

>> Gruppe(n) : Feldspat-Gruppe, Silikate
die Fotos ansehen :

Dieser Feldspath der Plagioklasfamilie wurde 1841 in Marmato (Kolumbien ) entdeckt. Der Name Andesin kommt von den Südamerikanischen Anden, in denen sie reichlich zu finden sind.
Eine blutrote Art, deren Farbe am Kupfer liegt, wurde 2002 im Kongo, im Gomagebiet, entdeckt. Aus Kongo stammen aber auch auch grüne, gelbe, zweifarbige... Andesine.

Woraus der Stein stammt

Andesin findet man in Kolumbien, im Paraguay, Salvador, in Japan, Russland (Ostsibirien) und in zahlreichen Orten in den USA, im Kanada sowie in Europa. Die rote Art kommt aus der Demokratischen Republik Kongo.

Siehe dazu die Fotos der Gruben/Andere Fotos

Verwendung beim Juwelier

Andesin wird facettiert und für Schmuck verwendet (insbesondere stark farbige Arten wie der rote Andesin aus Kongo)

Tägliche Pflege und Sorgfalt

Andesin ist hart genug für die Schmuckverwendung. Er wird mit Wasser und Spüli gereinigt und im kalklosen Wasser, dann mit Alkohol nachgespült.

Ähnliche Schmucksteine

Zinnober , Descloizit , Kämmererit , Labradorit , Rubin , Turmalin

Kulturelle und geschichtlische Lithotherapie

Andesin wurde selten als Heilstein benutzt, jedoch wird die rote Art von ein paar Lithotherapeuten erforscht.

Imitationen und Behandlung

Andesine werden thermisch nicht behandelt. Heuzutage werden sie nicht durch synthetischen Steinen nachgeahmt.

Chemische Eigenschaften
(Na,Ca)[(Si,Al)4O8]

kalkosodischer Aluminosilikat

Physische Eigenschaften

Hauptfarbe : rosa

Andere Farben : weiss, grau, farblos, gelb, rot, grün

Strichfarbe : weiss

Glanz : Glasglanz

Härte : 6.0 bis zu 6.5

Dichte : 2.65 bis zu 2.70

Spaltbarkeit : perfekt

Bruch : uneben

Spaltung weist sehr kleine flache Teile auf

Optische Eigenschaften

Transparenz : durchsichtig, durchscheinend

Lichtbrechung : 1.542 - 1.563

Doppelbrechung : 0.008

Sehr gering, biaxial positiv/negativ

Doppelung : Nein

Pleochroismus : fehlt

Vielvalt der Farben : 1

roter Andesinsprektrum

roter Andesinsprektrum

Fluoreszenz : keine

Kristallwaren

Gut geformt, untersetzt, kreuzförmiger Zwilling

cristaux

Kristallsystem : triklin

Weitere informationen