Sinhalit

>> Gruppe(n) : Borate
die Fotos ansehen :

Endeckt und als eigenes Gesteinspezies wude Sinhalit 1952 in Sri Lanka. Zuvor wurde er für einen Peridot gehalten.
Sein Name kommt von dem Sanskrit "sinhala", Ceylan, Sri Lankas alter Name. Gute Härte.

Woraus der Stein stammt

Bekannte Vorkommen befinden sich in Myanmar, Tansania, Kanada (Québec), Russland und natürlich Sri Lanka.

Siehe dazu die Fotos der Gruben/Andere Fotos

Verwendung beim Juwelier

wird facettiert, kann aber auch für Fingerringe eingesetzt werden. Heutzutage wird er kaum benutzt, obwohl er alle Qualitäts für den Schmuck aufwist.

Ähnliche Schmucksteine

Beryll , Chrysoberyll , Peridot , Turmalin , Zirkon

Chemische Eigenschaften
MgAlBO4

Magnesium- und Aluminiumborat

Physische Eigenschaften

Hauptfarbe : braun

Andere Farben : gelb, rosa, grün

honigfarbig, manchmal braun-grünlich oder schmutzigrosa

Strichfarbe : weiss

Glanz : Glasglanz, Harzglanz

Härte : 6.5 bis zu 7.0

Dichte : 3.45 bis zu 3.50

Spaltbarkeit : keine

Bruch : muschlig

Optische Eigenschaften

Transparenz : durchsichtig

Lichtbrechung : 1.665 - 1.712

Doppelbrechung : 0.035

Klar, bi-axial negativ

Doppelung : Ja

Dispersion : 0.018 (0.010)

Pleochroismus : deutlich

Vielvalt der Farben : 3

Grün, hellbraun, dunkelbraun

Absorptionsspektrum : 463

gelber Sinhalitspektrum

gelber Sinhalitspektrum

Fluoreszenz : keine

Kristallwaren

Kurz, prismatisch, oft schlecht geformt

cristaux

Kristallsystem : orthorhombisch

Weitere informationen
zu kaufen in unseren Boutiquen
Alle Angebote ansehen